Dienstag, 29. Mai 2018

Neues vom Scheckenheld

"Meine Trainingspartnerin war sechs Tage fort. Musste daher mit dem Fuchs trainieren. Auf dem Sandplatz. Weil die Koppel zu nass war. Heute endlich war sie wieder da. Bin froh, dass sie wiedergekommen ist.
Ich hatte gut geübt und mir über viele Aspekte unserer Arbeit Gedanken gemacht. Wir waren beide gut drauf und nach zwanzig Minuten hatten wir alle Themen durch. Super gut. Beide total zufrieden. Gab ausnahmsweise sogar Leckerwürfel von oben.
Dann ist mir plötzlich aufgefallen, dass sie doch jetzt nicht schon Feierabend machen will?! Das hat mich so erschreckt, dass ich einen echten Wachmacher hingelegt habe. Hat mir weitere vierzig Minuten Trainingszeit gebracht. Was man kann ist ja langweilig. Mich interessiert mehr so das, was ich nicht kann. Terre a terre und Piaffe zum Beispiel. Geht beides auch rückwärts, was ich motorisch sehr interessant finde. Ist aber unerwünscht."

Keine Kommentare: