Montag, 10. November 2014

Seminar "Faszientraining ist Einstellungssache"

Wenn über Faszientraining gesprochen wird, ist oft von Faszienbehandlung die Rede und der Unterschied zwischen Training und Behandlung verschwimmt. In den letzten Jahren habe ich mich ausgiebig mit Faszienfunktion und Biomechanik befasst und möchte die gewonnenen Erkenntnisse gerne mit Menschen aus den Gesundheitsberufen rund ums Pferd  teilen. Im Sinne der Pferde möchte ich Kooperation pflegen, statt zu konkurrieren und Wissen und Erfahrungen weitergeben ohne Recht haben oder eine Methode verkaufen zu wollen.

Da ich nicht über eine medizinische Ausbildung verfüge, sehe ich aus einem anderen Blickwinkel – und von meiner Warte aus lässt sich die Frage „Was weiß ich, wenn ich das weiß?“ in Bezug auf Bewegungsabläufe oft ganz anders beantworten. Die Art und Weise, wie man Biomechanik versteht, ist abhängig von der Idee, die man verfolgt. Die meisten Reiter benutzen die Kenntnisse über die Biomechanik, um mit den richtigen Hebeln das Pferd in eine Form zu bringen. Aus der Sicht des Pferdes ergibt sich eine völlig andere Situation, es geht um Funktion, nicht um Form. Dadurch, dass ich die Sicht des Pferdes zu meiner eigenen gemacht habe, hat sich ein Training entwickelt, das die Pferde physisch und psychisch in ihre Kraft bringt und ihnen hilft, sich gesund zu bewegen und ihren Faszienkörper in Schwingung zu bringen.

Mir ist nicht nur klar geworden, wodurch die verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates entstehen, sondern auch, wie sie sich durch gezieltes Training und eine andere Lebenseinstellung vermeiden und oft sogar beheben lassen. Veränderung kann sich jedoch nur einstellen, wenn immer mehr Menschen in der Lage sind, Biomechanik und Faszienfunktion aus der Sicht des Pferdes wahrzunehmen. Den Gesundheitsberufen kommt hier eine Schlüsselfunktion zu, da sie die Brücke zwischen Behandeln und Trainieren schlagen können. Meine Aufgabe sehe ich darin, eine lebendige Vorstellung von Bewegungskompetenz und -intelligenz auf eine Art und Weise zu vermitteln, die es den SeminarteilnehmerInnen ermöglicht, die Anstöße im Sinne der Pferde weiterzugeben.

Dieses Wochenendseminar ist gedacht für alle Menschen, deren Beruf(ung) Pferdegesundheit betrifft und die für sich und/oder mit ihrem Pferd Faszienerfahrung sammeln und dabei auch etwas Spaß haben wollen.

6.-7.12.2014, Modenbacherhof, 76735 Burrweiler. 160€ plus 10€ für Mittagessen (vegetarisch/vegan), Kaffee und Tee  - und den Kachelofen.  ÜVP am Hof: 45€/Übernachtung.
 

Keine Kommentare: